Verena´s Käsekuchen

Heute habe ich euch einen leckeren Käsekuchen und ein paar Tricks damit er nicht reißt oder einfällt.

1. Der Quark sollte Zimmertemperatur haben

2. Öl im Teig hilft zusätzlich, dass er nicht reißt

3. Nach kurzem Anbacken die Masse vom Rand lösen

4. Abgedeckt langsam abkühlen lassen

 

Verena´s Käsekuchen

Zubereitungszeit: 

Backzeit: 

Gesamtzeit: 

Zutaten
Für den Boden
  • 120 gr. Butter
  • 200 gr. Vollkornkekse
  • 1 Eßl. Zucker
Für die Masse
Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Springform mit etwas Butter einfetten.
  1. Die Butter in einem Topf bei niedriger Temperatur schmelzen und vom Herd nehmen. Die Vollkornbutterkekse ganz klein zerbröseln und zusammen mit einem Eßl. Zucker zur Butter geben und gut vermengen.
  2. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen, andrücken und 10 Minuten im Backofen vorbacken.
  3. In der Zwischenzeit den Quark, den Zucker und das Mehl verrühren. Danach den Vanillezucker, die Zitronenschale und die Eier unterrühren. Zum Schluss die Sahne und das Öl dazugeben und ca. 1 Min. alles gut durchrühren.
  4. Die Masse langsam auf den vorgebackenen Boden geben und bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen. Danach den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer die Masse vom Rand lösen. Dann wieder in den Backofen und 30 Minuten weiterbacken.
  5. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und mit einem Geschirrtuch abdecken - ca. 2 Std. auskühlen lassen.

2 comments

    • Cupcake Princess says:

      Hey Aileen,
      am besten nimmst du Vollkornbutterkekse von Leibniz oder von einer Discountereigenmarke. Freue mich auf dein Feedback; auf Käsekuchen hätte ich jetzt auch Lust 🙂
      Viele süße Grüße
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Rezept bewerten: